Fotoprojekt 26| Dreizehn „Architektur“

Kirche

fp-26dreizehn Eigentlich hatte ich geplant, in die „Goethestadt“ Wetzlar zu fahren und für das Fotoprojekt 26|Dreizehn das Jerusalemhaus in der schönen Altstadt zu fotografieren, aber leider habe ich es zeitlich nicht geschafft und das kommende Wochenende ist auch schon verplant…daher hier nur ein „Ausweichfoto“ von einer Kirche bei uns in der Nähe. Übrigens habe ich sie absichtlich aus dieser Perspektive heraus fotografiert, damit die Linien schräg verlaufen und es etwas „dramatischer“ wirkt, dies habe ich versucht, durch die Bearbeitung zu unterstreichen.

20 Kommentare zu “Fotoprojekt 26| Dreizehn „Architektur“

  1. Tolle Perspektive und damit sehr dramatischer Anblick.

    Viele Grüße Jürgen

    • Danke Jürgen, trotzdem bin ich selbst nicht so ganz zufrieden 😉 .
      VG und ein schönes Wochenende !

  2. Hallo Netty,
    die Dramatik im Bild ist perfekt gelungen. Zusammen mit dem wolkigen Himmel und dem diffusen Gegenlicht ist diese Darstellung einfach das Mittel der Wahl. Sehr schön!

    LG, Georg

    • Hallo Georg,
      danke für deinen netten Kommentar, ohne die Dramatik hätte es auch etwas langweilig ausgesehen…
      LG, Netty

  3. Stimmt: Ohne Dramatik wäre es wahrscheinlich sogar ein „fades“ Bild… So aber hat es was und zeigt eindeutig das Projektthema.
    Lg,
    Werner

  4. Hallo Netty,

    die Perspektive finde ich klasse, die Dramatik, naja. Mich persönlich stört die arge Vignette, etwas weniger hätte mir hier besser gefallen.
    Trotzdem, tolles Projektbild!

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Jörg

    • Hallo Jörg,
      ursprünglich hatte ich sogar noch mehr Vignette 😀 – freut mich aber, dass dir das Bild trotzdem gefällt !
      Ich wünsche dir noch einen schönen Rest-Sonntag,
      LG, Netty

  5. Die Perspektive gefällt mir auch sehr gut. Die Dramatik wäre vielleicht besser, wenn die Kirche um 1 bis 2 Blenden dunkler wäre. Dann würde sie sich besser von dem Himmel abheben.

  6. sieht fut aus, habe nachgeschaut, was das Jerusalemhaus ist, dachte schon es haette irgend etwas mit der Stadt Jerusalem zu tun, was es aber nicht hat. Aber es ist ein schoenes und interessantes Haus

    • Das hat etwas mit Goethe zu tun, wie du bestimmt herausgefunden hast, aber das wollte ich erst dann dazuschreiben, wenn ich auch die passenden Fotos habe 😉 .

  7. Hallo Netty, die Perspektive gefällt mir sehr gut, auch deine Bearbeitung. Jedoch eventuell etwas weniger oder schwächere Vignette.
    LG Esther

    • Hallo Esther,
      danke für deine Meinung, die Vignette ist immer etwas Geschmacksache 😉 .
      LG, Netty

  8. Sehr gelungen das schaut richtig cool aus dein Architektur Beitrag.

    Lg,
    Rewolve44

    • Danke dir !
      LG und einen schönen Sonntagnachmittag – bei uns scheint soagar die Sonne,
      Netty

  9. Hallo Netty,

    der Blickwinkel aus dem du fotografiert hast, gefällt mir gut. Ich mag solche extremen Perspektiven sehr gerne!

    Gruß,
    Alex

    • Hallo Alex,
      ich mag bei Architekturfotos auch gerne solche Blickwinkel und die Linien müssen bei mir auch nicht immer alle senkrecht oder waagrecht sein 😉 .
      LG, Netty

Kommentare sind geschlossen.