Same – but different

Dieses Mal ist das Thema bei Paleica nicht so einfach, daher habe ich auch lange überlegt, wie ich es umsetze. Zunächst dachte ich an Makros, die sich jedes Jahr wiederholen, wie z.B. der Löwenzahn oder eine Gegenüberstellung zwischen Farb-und Schwarz-Weiss-Varianten desselben Fotos. Letztendlich habe ich dazu entschieden, ein Motiv aus verschiedenen Blickwinkeln und mit verschiedenen Brennweiten fotografiert, zu zeigen, da dies ein Punkt ist, an dem ich häufig noch mit meiner Fotografie hadere: Obwohl es mir immer öfter gelingt, nicht mehr so viele Fotos desselben Motivs zu machen, sondern mir beim Fotografieren mehr Zeit zu lassen, passiert es dennoch recht häufig, dass ich mir unsicher bin und lieber mehr fotografiere, um hinterher am Bildschirm das beste bzw. das Bild, welches mir in dem Moment am besten gefällt, auszuwählen. Die digitale Fotografie macht es einem diesbezüglich natürlich leicht, aber ich denke trotzdem, dass man irgendwann zu dem Punkt gelangen sollte, sich „vor Ort“ zu entscheiden…
Jetzt aber zu den verschiedenen und dennoch ähnlichen Fotos des gleichen Motivs – ein Sonnnenuntergang am Aartalsee:

sunset

sunset2

sunset10

sunset5

sunset7

logo_abisz

4 Kommentare zu “Same – but different

  1. wahnsinn, die farben, ein ganz tolles szenario!
    aber weißt du, ich denke, man muss sich bei der fotografie nicht unbedingt einschränken. ich gehöre zwar eher zu der sorte, die eher unkreativ beim blickwinkelverändern sind, ich sehe meist eine perspektive und die nutze ich dann auch, nur man weiß ja vorher trotzdem nicht immer, wie das am bild zur geltung kommt. es wäre doch schade, ein tolles bild zu verpassen, weil man sich an ein konzept halten wollte.

    • So gesehen hast du natürlich Recht – ich finde es nur blöd, wenn ich mich beim Aussortieren/ Bearbeiten der Bilder nicht entscheiden kann :mrgreen:

  2. Klasse Fotos und ein schönes Spiel mit dem Blickwinkel dazu, so soll es sein. Die Farben und der Kontrast fangen die Stimmung bestens ein, ist einfach nur schön. Du hast das Thema somit Top getroffen. 😉

    LG, Gerd

    • Danke Gerd! Die Fotos sind übrigens noch vom September 2015, aber ich hatte sie gerade bearbeitet und die Bilder passten zum Thema 😉
      LG, Netty

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.