„Alien“

Makro lautet das aktuelle Thema beim Fotoprojekt 16|Vierzehn und da mir das Thema momentan sehr entgegenkommt, bin ich wieder relativ schnell mit meinem Beitrag fertig. Ursprünglich hatte ich zunächst an Löwenzahnfotos gedacht, aber da dieses Motiv von Jörg schon gewählt und sehr schön umgesetzt wurde, wurde, bin ich in den Garten gegangen und habe nach etwas Anderem Umschau gehalten. Als mein Blick auf die Schnake fiel, war gleich klar, dass diese herhalten musste.
Die Fotos habe ich mit einem 90mm Makroobjektiv aufgenommen, allerdings sind die Bilder noch ein bischen zugeschnitten; das Projektfoto etwas mehr, damit man das Gesicht besser erkennen kann.
Logo Fotoprojekt 16
Schnake
F11 | 1/200 sec | ISO 800
Schnake
F7,1 | 1/500 sec | ISO 800
Schnake
F7,1 | 1/500 sec | ISO 800
Schnake
Löwenzahnfotos habe ich natürlich trotzdem viele einige wenige gemacht, sie werden in einem der nächsten Beiträge zu sehen sein…

39 Kommentare zu “„Alien“

  1. Ganz toll erwischt

  2. Wahnsinn das du die wirklich so ruhig erwischt hast. 🙂 sieht jedenfalls vom schnitt und den farben her auch sehr toll aus. Tippitoppi liebe netty.

    Viele grüße!

    • Danke – hätte ich vorher geplant, solch ein Vieh zu fotografieren, hätte es bestimmt nicht geklappt 😀
      LG, Netty

  3. Hi Nety,

    eine ganz tolle Fotostrecke und in der Tat hat es etwas „außerirdisches“ :). Liebe Grüße Heike Ba

    • Hallo Heike,
      das sah auf dem Kameradisplay schon wie ein Alien aus und am PC in groß dann noch mehr 😀
      LG, Netty

  4. Wunderbar. Ich bin begeistert. Und sehr begeistert bin ich auch von der Schärfe, denn die sitzt eindeutig auf den Augen, wo sie hingehört.

    Tolle Aufnahmen!

    Viele Grüße Jürgen

  5. Hi Netty,
    ich finde es ja immer wieder bemerkenswert, was für Details im Makro/Mikrobereich gerade bei Insekten immer noch zum Vorschein kommen und dass solch ein „lästiges“ Insekt so faszinierend aussehen kann. Eine Schnake habe ich in der Form auch noch nie gesehen und zusammen mit den Farben sind das durchweg gelungene Makros.

    Liebe Grüße
    Jörg

    • Hi Jörg,
      das Tolle an der Makrofotografie ist meiner Meinung nach ebenfalls, Details zu entdecken, die man normalerweise so gar nicht sieht !
      Bei der Schnake fand ich die „seltsame“ Körperhaltung auch sehr interessant 😉
      LG, Netty

  6. Alles gut…klasse Fotos übrigens 🙂

  7. Hey, der ist klasse, den habe ich gestern auch auf einer Wiese fotografiert, aber ohne Makro…man kann ihn dennoch gut erkennen.

    Grüßle ♥ Mathilda

    • Hast du ihn schon im Blog ? Ich sehe es ja dann, wenn ich meine Blogrunde mache 😉
      LG, Netty

  8. Den hast du ja wirklich super vor die Linse bekommen und dann auch toll getroffen!
    Lg,
    Werner

  9. Super Anette, ganz toll gemacht!
    Liebe Grüße
    Rolf

  10. Exellentes Mücken-Makro. Du hast dich auch nicht mit einer Perspektive zufrieden gegeben, nein , du hast die Serie spannend und interessant gestaltet. Wenn ich nicht soooo faul wäre, wäre ich auch schon mal mit meinem Jagdzeug unterwegs gewesen, aber hier forderst du mich heraus, ich werde nächste Woche mal sehen was ich vor meine Makrolinse bekommen. Danke für die Anregung.
    Das vorletzte Foto gefällt mir am besten, das sieht aus, als wenn sie zu dir Kontakt aufnehmen möchte. Alien – auch ein schöner Name für diese Serie. Oh, neu, seh ich gerade Captcha Code 😉

    Gruss
    Olaf

    • Hi Olaf,
      der Captcha Code ist leider notwendig – ich habe keine Lust mehr, ständig Spam-Kommentare zu löschen (die trotz Antispam Bee durchkommen) ! Ich weiß, dass es manchmal nervt…
      Zu der Mücke: Wenn die schonmal so schön da sitzt, muss man das auch ausnutzen und mehrere Fotos machen 😉
      Ich bin schon gespannt, welche Viecher du erwischst 😉
      VG, Netty

  11. Hi Netty!

    Die Fotos könnten vom nächsten Starship-Troopers Film stammen, tolle Aufnahmen… Auch das Bokeh ist sehr gelungen, wirklich super Beitrag!

    lg Michael

    ps: Nur ein toter Bug ist ein guter Bug! 😉

    • Hi Michael,
      danke für dein Lob – ich habe die Schnake aber leben lassen, nachdem sie sich so bereitwillig als Model zur Verfügung gestellt hat 😉
      LG, Netty

  12. Sehr schön erwischt, der schaut ja fast so aus wie mein Predator! :mrgreen:

    LG, Gerd

  13. Ohne die langen Beine sieht es fast aus wie eine Libelle. Diese Augen und die filigranen Flügel – die Natur schafft immer wieder Kunstwerke + du natürlich auch 😉 LG Steineflora

    • Danke – ich fand ebenfalls, dass es so aus der Nähe betrachtet etwas Ähnlichkeit mit einer Libelle hat 😉
      LG, Netty

  14. WOW! Das sieht ja wirklich aus wie ein Alien. Tolle Makroaufnahme, ich bin total fasziniert von Makroaufnahmen. Muss leider noch für ein Makroobjektiv sparen.
    Schönen Abend und liebe Grüße, Helga

    • Die kannst du auch ohne Makroobjektiv fotografieren, dann musst du halt nur mehr zuschneiden….oder hol‘ dir eine Nahlinse, die kostet nicht so viel wie ein Makroobjektiv 😉
      Wenn du ein Teleobjektiv hast, probiere es damit auch mal, das klappt meistens auch ganz gut…
      LG, Netty

  15. Deine Makros gefallen mir echt gut, tolle Perspektiven und die Schärfe sitzt! Daumen hoch!!

  16. boa ist die gruselig 🙁
    aber so wie Du sie darstellst, schon wieder nicht gruselig.
    Wunderbar in Szene gesetzt.
    Ist immer eine Freude Deine Fotos.

    Gruss Marina

    • Freut mich, dass dir die Bilder wieder gefallen – aber gruselig ist die Schnake doch nicht 😉
      LG, Netty

  17. Hallo Netty,
    WOW was für tolle Makro-Aufnahmen! Mit Insekten hab ich es nicht so, bei mir sitzen sie nicht still. Du hast einen super Ausschnitt gewählt; das Augo kommt voll zur Geltung, hab mich fast erschrocken 🙂
    LG Esther

    • Hallo Esther,
      bei mir sitzen die Insekten auch nicht immer still, aber mit der Schnake hatte ich Glück 😉
      LG, Netty

  18. Hallo Netty,

    ds ist ja wirklich ein gelungenes Makro. Ist schon gigantisch, wenn man so nah ran kann 🙂
    Was hat dein Objektiv denn für eine Brennweite?

    Gruß,
    Alex

    • Hallo Alex,
      das Objektiv hat 90mm Festbrennweite, allerdings musste ich schon noch etwas zuschneiden, ganz so dicht geht’s bei solch kleinen Tierchen doch nicht 😉
      VG, Netty

  19. Ich bin grad ein bisschen hin und her gerissen zwischen ziemlich eklig und total faszinierend. Zweifelsohne grandiose Aufnahmen, zu denen der Titel Alien wirklich gut passt. So habe ich Schnaken tatsächlich noch nie gesehen.

    • Ohne Kamera sieht man die ganzen Details auch nicht, das finde ich an der Makrofaotografie so toll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.