The eye of the…

tiger Kröte und ich wette, jetzt hat jeder die passende Melodie im Kopf 😉
Jeden Tag eine gute Tat heißt es ja so schön und so rette ich momentan fast täglich Frösche oder Kröten, die sich irgendwie in den Keller verirrt haben. Meistens entdecke ich sie in der Waschküche und bringe sie dann wieder ins Freie, wobei mir immer noch nicht ganz klar ist, wie sie überhaupt hereinkommen – unter der Tür ist zwar ein relativ großer Spalt, aber ob sie sich da durchzwängen können ? Manchmal fallen sie auch auf der anderen Seite des Hauses in einen Lichtschacht; wenn sie Glück haben, entdecke ich sie, wenn ich zufällig mal aus dem Kellerfenster schaue. In diesem Fall muß die Rettung dann von außen erfolgen, das heißt im Klartext: Die Abdeckung des Lichtschachtes anheben, herunterklettern und die Tierchen dann in dem Laubhaufen, der sich dort unten immer ansammelt, suchen…

Frosch

Dieses Exemplar hatte sich gleich nach seiner wiedergewonnen Freiheit im Gestrüpp verbuddelt, so dass es diesmal „nur“ für eine Makroaufnahme gereicht hat – wer mehr sehen möchte, der kann hier nachgucken, letztes Jahr waren die Viecher irgendwie fotogener…

18 Kommentare zu “The eye of the…

  1. Was für ein Makro, wow! Ja ja, die Frösche, bei mir finden die auch ab und zu den Weg in den Garten-Schuppen und da können die nur unter dem Türspalt rein gekommen sein. Anscheinend können die sich ganz schön platt machen. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. 😉

    LG, Gerd

    • Sehr intelligent ist das aber trotzdem nicht, wenn sie sich irgendwo in der Ecke verkriechen und ich sie nicht sehe, vertrocknen sie !
      LG, Netty

  2. Herrliches Makro, liebe Netty,
    bei uns findest du keine Kröten, keine Frösche, garnichts. Irgendwie gibt es die Viecher bei uns nicht, auch nicht wandermässig. 😉
    Liebe Montagsgrüße
    moni

    • Hier gibt es sehr viele, leider auch auf den Strassen 😉
      LG, Netty

  3. Was für ein Bild – irre gut, liebe Netty. Komisch, gerade sieht man in den Blogs immer wieder Frösche und Kröten. Bei uns wollen sie wohl noch nicht so recht.
    Lieben Gruß
    Elke

    • Ich kann dir ja mal ein paar vorbeischicken, wir haben genug davon :mrgreen:
      LG, Netty

  4. Tolles Auge, wow!

    LG
    Andrea

  5. Das ist ja ein grandioses Foto und dass sie bei dir so zahlreich zu finden sind, erstaunlich. Hab noch nie eine echte Kröte gesehen, nur Frösche.

    LG Mathilda ♥

    • Zu Zeiten der Krötenwanderung gibt es die hier wirklich en masse, eben gerade saß auch wieder eine vor der Haustür !
      LG, Netty

  6. die hast Du ja toll erwischt. Jede wird Dir dankbar sein, wenn sie gerettet wird. Finde ich schön, dass Du solche „Strapazen“ auf Dich nimmst, um sie zu retten.

    🙂 lg Marina

    • Naja, Strapazen sind es nun nicht gerade, die paar Minuten… 😉
      Es freut mich, dass es dir gefällt!
      LG, Netty

  7. Super, dass die die armen Kröten rettest. Sie geraten auf ihrer Wanderschaft in so manche Falle.

    LG Soni

    • Leider habe ich auch schon welche übersehen, aber ich gebe mein Bestes 😉
      LG, Netty

  8. nur makroaufnahmen? ich finde das ist dir absolut gelungen, interessanter ausschnitt ohne zu lesen oder so hätte ich eher an ein krokodil gedacht 🙂 aber ich habe bei hier nachgesehen ist nur ein fraosch, was heisst nur so einer, son bild muss der eine oder andere erst mal schiessen, glückwunsch.

    Gruss
    Olaf

    • Danke – das Foto ist allerdings noch etwas zugeschnitten 😉
      Grüße, Netty

  9. Beeindruckendes Makro!

    Lg,
    Werner

Kommentare sind geschlossen.